Messerstecherei in Straßenbahn

Wien: 17-Jähriger attackiert

(29.08.2019) Messerattacke in einer Straßenbahn im Wiener Bezirk Margareten! Ein Unbekannter sticht einem 17-Jährigen in den Bauch und verletzt ihn dabei schwer. Der mutmaßliche Täter ist daraufhin gemeinsam mit einem zweiten Mann unerkannt geflohen.

Passiert ist der Vorfall gestern gegen 14.00 Uhr beim Einsteigen der beiden Unbekannten in die Straßenbahn der Linie 6 in der Station Arbeitergasse/Gürtel. Warum der Streit entstanden ist, ist noch unklar. Einer der Männer hat kurz nach dem Einsteigen ein Messer gezückt und zugestochen. Daraufhin hat der zweite Unbekannte den Täter aus der Straßenbahn gezogen, noch bevor diese abgefahren ist.

Der 17-Jährige ist von den Einsatzkräften in der nächsten Haltestelle Margaretengürtel versorgt worden. Die Berufsrettung Wien hat den Mann ins Spital gebracht. Die Ermittlungen laufen.

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht