Michael Niavarani: "Geht wählen!"

(20.11.2016) Österreichs Kabarettist Michael Niavarani hat heute auf seiner Facebook-Page einen Clip mit dem Titel "Wahlaufruf eines wütenden Hautevoletariers" veröffentlicht. Darin sieht man Niavarani gerade durch London spazieren, wobei er sich auf etwas witzige Art und Weise an alle Nichtwähler richtet und diese auffordert, unbedingt am 4. Dezember wählen zu gehen. Der Kabarettist möchte niemanden vorschreiben, wen er zu wählen hat! Als Österreicher sollte man einfach nur von seinem Stimmrecht Gebrauch machen.

Der 48-Jährige sagt:
"Lieber Nichtwähler, Sie gehen nicht wählen, weil Sie sich nicht vorstellen können, dass einer von den beiden Bundespräsident sein soll, weil Ihnen beide nicht gefallen. Ich brauch' sie auch nicht, beide nicht. Aber: Wenn Sie jetzt nicht wählen gehen, werden Sie auf jeden Fall enttäuscht sein. Verstehen Sie mich? Oder geht das nicht ins Hirn? Wenn man nicht wählen geht, ist man auf jeden Fall enttäuscht, weil es wird sicher einer von den beiden werden. So, wenn Sie jetzt aber wählen gehen und das geringere Übel wählen, dann sind Sie nicht enttäuscht, denn dann hat das geringere Übel gewonnen."

Abtreibungsverbot - und dann?

Schritte rückwärts in USA

Kommt Maskenpflicht zurück?

Rauch will sich nicht festlegen

BP-Wahl am 9. Oktober!

VdB stellt sich Wiederwahl

Tödliche Schüsse in LGBTQ-Club

Hohe Terrorgefahr in Norwegen

Aufregung um Fake-Klitschko

Ludwig-Telefonat mit Deepfake

Wieder Mord und Suizid

Frau und Hund erschossen

Bub überrollt Mutter

Mit Traktor

Gericht kippt Abtreibungsrecht

In den USA