Michael Niavarani: "Geht wählen!"

(20.11.2016) Österreichs Kabarettist Michael Niavarani hat heute auf seiner Facebook-Page einen Clip mit dem Titel "Wahlaufruf eines wütenden Hautevoletariers" veröffentlicht. Darin sieht man Niavarani gerade durch London spazieren, wobei er sich auf etwas witzige Art und Weise an alle Nichtwähler richtet und diese auffordert, unbedingt am 4. Dezember wählen zu gehen. Der Kabarettist möchte niemanden vorschreiben, wen er zu wählen hat! Als Österreicher sollte man einfach nur von seinem Stimmrecht Gebrauch machen.

Der 48-Jährige sagt:
"Lieber Nichtwähler, Sie gehen nicht wählen, weil Sie sich nicht vorstellen können, dass einer von den beiden Bundespräsident sein soll, weil Ihnen beide nicht gefallen. Ich brauch' sie auch nicht, beide nicht. Aber: Wenn Sie jetzt nicht wählen gehen, werden Sie auf jeden Fall enttäuscht sein. Verstehen Sie mich? Oder geht das nicht ins Hirn? Wenn man nicht wählen geht, ist man auf jeden Fall enttäuscht, weil es wird sicher einer von den beiden werden. So, wenn Sie jetzt aber wählen gehen und das geringere Übel wählen, dann sind Sie nicht enttäuscht, denn dann hat das geringere Übel gewonnen."

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer