Ungesundes Peeling: Plastik in Kosmetika

(03.06.2014) Weg mit dem Plastik in unserer Kosmetika! In über 500 Kosmetikprodukten in Österreich ist Mikro-Plastik! Die winzig kleinen Teilchen sind unter anderem in Zahnpastas, Duschgels und Cremen. Das Mikroplastik soll einen Peeling-Effekt erzeugen, es lässt Produkte wie Duschgels aber auch glänzen und glitzern. Das hat seinen Preis: Das Plastik vergiftet die Umwelt und damit wiederum uns selbst!

Antje Helms von Greenpeace:
„Mikroplastik in Kosmetika ist deshalb so gefährlich, weil wir es über den Ausguss runterspülen. Es kann meistens in den Kläranlagen nicht aufgefangen werden. Das heißt, es gelangt in unsere Gewässer und wird dort zum Beispiel auch von Tieren mit Nahrung verwechselt und wird dann sozusagen in der Nahrungskette wieder hochgereicht.“

Mikroplastik, das braucht kein Mensch! HIER findest du die komplette Liste der Plastik-Kosmetika

Lockdown: Kinder am Ende

AKH-Psychiatrie überbelegt

52 Kids & Teenager missbraucht

Horror-Prozess in St. Pölten

Home Schooling-Hoppalas

Haustiere, Unterwäsche und Co.

Van der Bellen

erinnert an Ende des Holocaust

Kids "online" ganz anders?

Streamer „Ninja“ erzählt

Leni Klum startet durch

mit tollen Model-Fotos

AstraZeneca

Krisen-Treffen findet jetzt statt

Homeoffice-Regelung fix

das sind die Regeln