Mikroplastik: Quallen-Lösung?

Große Hoffnung in Nesseltiere

(09.07.2019) Werden Quallen zur Rettung der Menschheit? Forscher setzen jetzt große Hoffnungen in die Nesseltiere. Denn laut neuesten Studien könnte Quallenschleim dazu verwendet werden, Mikroplastik aus Kläranlagen herauszufiltern. Fast 95 Prozent des Mikroplastiks im Abwasser bleibt in den Kläranlagen hängen. Dort soll dann der Quallenschleim zum Einsatz kommen.

Umwelttechnikerin Leandra Hamann vom deutschen Fraunhofer-Institut:
"Die Natur arbeitet sehr häufig mit Schleim, wenn es darum geht Partikel zurückzuhalten. Das machen nicht nur Quallen, sondern auch andere Organismen. Die Quallen-Idee ist daher sehr spannend."

Man könnte sich von den Quallen auch etwas abschauen, so Hamann:
"Wir forschen an der Idee, einen bionischen Filter zur Reduzierung von Mikroplastik zu entwickeln. Also wir können von der Natur durchaus einiges lernen."

Flyer mit Falschinfos

Vor Wiens Schulen verteilt

Brutales Aufnahmeritual

Prozess nach Todesfall

Papagei beißt Merkel

In deutschem Vogelpark

Norwegen hebt Regeln auf

Hohe Impfquote

ÖVP: Kickl-Test reicht nicht

Bestätigung durch Spital gefordert

Weltweiter Klimastreik

Friday's for Future in Österreich

Kickl zeigt Antikörpertest

"Hab nicht gelogen"

Jason Derulo wieder Single

Kurz nach Geburt des Sohnes