Militärdrohne greift Soldat an

und das ohne Befehl!

(31.05.2021) Ein Bericht der New Scientist offenbart jetzt einen Vorfall aus dem vergangenen Jahr, der den Einsatz von künstlicher Intelligenz im Militär in Frage stellt. Eine Militärdrohne soll ohne jeglichen Befehl einen Menschen angegriffen haben!

Autonomer Angriff

Bei jener Drohne handelt es sich um eine Kargu-Quadcopter des Herstellers STM. Die autonome Waffe ist so programmiert, dass sie Ziele mittels künstlicher Intelligenz identifiziert. Sie ist außerdem mit einer Sprengladung ausgestattet und explodiert bei Kontakt mit der Zielperson. Im März 2020 soll diese Drohne bei einem Gefecht zwischen libyschen Regierungstruppen und einer abtrünnigen Militärfraktion einen Soldaten auf der Flucht ohne Befehl angegriffen haben.

Wenig Informationen

Da der Vorfall aktuell noch verborgen wird und kaum Details vorhanden sind, ist noch unklar, ob der Angriff auch Todesopfer zu Folge hatte. Klar ist aber, dass das Ereignis den Einsatz von autonomen Waffen in Frage stellt. Menschenrechtsorganisationen und auch Experten für künstliche Intelligenz, fordern bereits seit längerem ein vollständiges Verbot autonomer Waffen.

(DP)

Homeoffice gegen teuren Sprit

Sri Lanka machts vor

Russland ist siegesgewiss

3 Monate Krieg

OECD: Hohe Steuerlast!

Österreich auf Platz 3

2-Jähriger stürzt von Balkon

6 Meter freier Fall

Affenpocken

Wie schützen wir uns?

Reservierungspflicht im Zug?

ÖBB kämpft mit Überlastung

Chemikalien in Fußballstadion

Verteilt von Unbekannten

Ende der Maskenpflicht!

Im Handel und Öffis!