Millennials sind pessimistisch

Vor allem in Österreich

(30.06.2020) Millennials neigen zu großem Pessimismus – vor allem in Österreich. Laut einer aktuellen Umfrage ist hierzulande jeder zweite Milliennial davon überzeugt, dass er im Vergleich zur vorherigen Generation unglücklicher sei. Die jungen Österreicher sorgen sich demnach vor allem um die Umwelt und die eigene finanzielle Sicherheit. Jobängste sind unter den Jungen weit verbreitet.

Schuld an der schlechten Stimmung ist aber auch unser digitales Verhalten, sagt Jugendpsychologe Roland Bugram:
“Durch Smartphone und Co. sind viele junge Menschen sehr zurückgezogen, treffen sich weniger mit Freunden, sogar die Partnersuche findet hauptsächlich übers Netzt statt. Man spricht zu wenig miteinander über Zukunftsperspektiven, Jobpläne und ähnliches. Das drückt auf die Stimmung.“

(mc)

Rentner: Führerschein-Check?

Wirbel nach Schanigarten-Crash

Foodora-Datenleck: Was tun?

Ex-User sollen Passwort ändern

Hunderte Elefanten verendet

Ursache unklar

Neuerungen bei WhatsApp

5 neue Funktionen

Tochter sexuell missbraucht

von eigener Mutter

Beginn der 2. Corona-Welle?

Zahlen machen Sorge

Taubenmörder in Klagenfurt

Irrer schießt wild auf Vögel

Rassismus-Vorwurf gegen Lokal

Wiener Wirt wehrt sich