Ministerium zeigt Pornos

Auch eine Art "Verkehr"

(29.11.2021) Wer in der letzten Woche auf der Homepage des britischen Verkehrsministeriums war, der dürfte überrascht gewesen sein, welcher "Verkehr" da zu sehen war.

Statt Statistiken zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel konnte man da nämlich Pornovideos betrachten!

Beim Ministerium versucht man jetzt herauszufinden, wie es überhaupt dazu kommen könnte. Ob die Seite möglicherweise gehackt wurde ist aktuell nicht bekannt. Sicher ist man sich aber wohl, dass keine Informationen verloren gegangen sind.

(FJ)

Toter nach Lawinenabgang

Drama um 32-Jährigen

Beat Feuz gewinnt Abfahrt

Hemetsberger Platz 3

Soldaten stark belastet

Pandemie hinterlässt Spuren

Wie gefährlich ist Omikron?

Großer Faktor: Der Impfstatus

Feller positiv

Kein Kitz-Slalom

Einfach weggeworfen!

Schock-Bilder aus Österreich

Wiener Spitalsärztin bedroht

und mit Blut bespritzt

Squid Game: 2. Staffel

Serien-News!