Missbrauchs-Prozess in Linz

(20.01.2014)

In Linz soll heute am Landesgericht das Urteil gegen einen mutmaßlichen Sex-Täter fallen. Der Mann hat laut Anklage seine Stieftochter missbraucht. Zu Beginn des Martyriums war das Mädchen 16 Jahre alt.

Missbrauch und Stalking – das sind die Vorwürfe gegen den 39-Jährigen. Er soll das minderjährige Mädchen nicht nur zu Sex gezwungen, sondern sie auch dauernd über Sex-SMS mit obszönem Inhalt gestalkt haben. Zeugen sind im laufenden Verfahren schon vernommen worden – heute wird noch ein Gutachten zum mutmaßlichen Täter vorgestellt. Dabei spielt auch eine Rolle, dass er das Mädchen zumindest einmal auch bedroht haben soll. Steig aus dem Auto aus, oder ich zünde dich an, soll er gesagt haben. Dem Mann drohen bis zu drei Jahre Haft.

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt

PS5 Schwarzmarkt boomt

kommt bald die Lösung?