Missbrauchs-Prozess in Linz

(20.01.2014)

In Linz soll heute am Landesgericht das Urteil gegen einen mutmaßlichen Sex-Täter fallen. Der Mann hat laut Anklage seine Stieftochter missbraucht. Zu Beginn des Martyriums war das Mädchen 16 Jahre alt.

Missbrauch und Stalking – das sind die Vorwürfe gegen den 39-Jährigen. Er soll das minderjährige Mädchen nicht nur zu Sex gezwungen, sondern sie auch dauernd über Sex-SMS mit obszönem Inhalt gestalkt haben. Zeugen sind im laufenden Verfahren schon vernommen worden – heute wird noch ein Gutachten zum mutmaßlichen Täter vorgestellt. Dabei spielt auch eine Rolle, dass er das Mädchen zumindest einmal auch bedroht haben soll. Steig aus dem Auto aus, oder ich zünde dich an, soll er gesagt haben. Dem Mann drohen bis zu drei Jahre Haft.

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona

Glühwein und Punsch erlaubt

Kein bundesweites Alk-Verbot

Zehn weitere Bezirke orange

manche direkt von grün