Bub vergewaltigt

(30.10.2013) Eine mutmaßliche Sexbestie muss sich heute am Landesgericht Salzburg verantworten. Ein 59-jähriger Mann soll sich im Jänner an einem 14 Jahre alten Buben vergangen haben.

Der Täter ist laut Anklage extrem brutal vorgegangen. Er soll den Buben gewaltsam in seine Wohnung gezerrt haben. Dann soll er die Wohnungstür versperrt und den 14-Jährigen mit einer Flasche geschlagen haben. Im Schlafzimmer hat der Mann dem Buben laut Staatsanwaltschaft die Kleider vom Leib gerissen und ihn vergewaltigt. Nach der Gewalttat soll er außerdem damit gedroht haben, sein Opfer umzubringen. Schon heute könnte es ein Urteil geben. Dem Angeklagten drohen bis zu 10 Jahre Haft.

Thiem wieder in Action

Generali Open Pro Series

Erdbeben bei Live-Interview

alles wackelt

Zentralmatura startet

Liebe Schüler: Toi, toi, toi

Polizei-Heli mit Laser geblendet

Crew musste Flug abbrechen

Van der Bellen um 00:18 in Lokal

nach Corona-Sperrstunde

Titelblatt mit 1000 Coronatoten

Heutige "New York Times"

"Schoafe Russin" Foto aufgetaucht

Ibiza-Affäre

Anna Veith beendet Karriere

Jetzt ist es fix