Mit 200 km/h durch Tunnel

Irre Verfolgungsjagd in Tirol

(16.12.2020) Mit 200 Sachen durch den Tunnel! Hochgefährliche Szenen haben sich auf der Arlbergschnellstraße abgespielt. Ein junger Autolenker ist zunächst mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit durch den Arlbergtunnel gerast. Als ihn die Polizei stoppen wollte, hat der Mann noch stärker aus Gas gedrückt und ist davongerast. Im Strenger Tunnel hat er seinen Wagen sogar auf 200 km/h beschleunigt. Zum Glück hat ihn die Polizei wenig später stoppen können.

Markus Gassler von der Tiroler Krone:
“Es hat sich um einen 24-jährigen Portugiesen gehandelt. Der Mann hat sich dann auch noch heftig gewehrt und die Polizisten attackiert. Ein Drogentest ist positiv verlaufen.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt