Mit Baby im Arm überfallen

Junge Mutter daheim ausgeraubt

(08.07.2020) Raubüberfall auf eine junge Mutter in Niederndorf im Bezirk Kufstein in Tirol (Überschrift war ein Irrtum - es handelt sich um Tirol). Die 23-Jährige holt gerade die Post aus dem Stiegenhaus und hält dabei ihre erst 9 Monate alte Tochter im Arm. Plötzlich wird sie von zwei maskierten Männern in die Wohnung zurückgedrängt. Die Täter fordern Geld und drohen damit, dass dem Kind sonst “etwas passieren werde“.

Die Frau gibt ihnen daher Bargeld, daraufhin flüchten die Täter. Walter Gaschnig von der Polizei Kufstein:
"Beide Täter sollen zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß sein. Sie waren bei der Tat dunkel gekleidet und trugen Sturmhauben mit der Aufschrift AC/DC. Einer der Männer soll eher korpulent gewesen sein und rechts am Hals eine auffällige Narbe haben. Hinweise bitte an jede Polizeidienststelle."

(mc)

Todesfälle Mitte November hoch

wie seit 42 Jahren nicht mehr

Wort des Jahres 2020

Es ist der "Babyelefant"

Teenie-Bande terrorisiert Wirt

Auch Lokalgäste verprügelt

Handelsöffnung: Kein Bummeln!

Ware holen und ab zur Kassa

Quarantäne-Regelungen

mit Ausnahmen

Handel sperrt am Montag auf

unter Auflagen

Details zu neuen Maßnahmen

Öffnungsschritte nach Lockdown

Polizei leistet Geburtshilfe

Baby kommt im Auto zur Welt