Mit Handy niedergeschlagen

Wiener Parksheriff verletzt

(15.01.2020) Mittlerweile müssen wir uns auch vor Handys in Acht nehmen! Gestern wurde ein 52-jähriger Parksheriff im Wiener Bezirk Brigittenau von einem Mann mit einem Handy attackiert.

Kurz vor 17 Uhr ging der Mitarbeiter der Parkraumüberwachung wie gewohnt seinen Pflichten nach. Während er geparkte Fahrzeuge überprüfte, konnte er im Augenwinkel einen Mann wahrnehmen und hat plötzlich einen Schlag verspürt, so ein Sprecher der Wiener Polizei.

Der Angriff war so brutal, dass der Beamte mit Verletzungen im Gesicht und an den Unterarmen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der Unbekannte ist zwar noch flüchtig, jedoch ließ er sein Handy am Gehsteig zurück. Die Polizei hat also bereits Hinweise zum Täter.

(lz/15.01.2020)

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter

Keine FFP2-Maske

25 Euro Strafe!

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol