Mit Leintüchern abgeseilt

(10.12.2015) Nach dem brutalen Beziehungsstreit inklusive spektakulärer Flucht in Villach laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Eine 51-Jährige gerät mit ihrem Lebensgefährten aneinander, der Mann rastet aus und knallt ihr eine Cremedose ins Gesicht. Die Verletzte sperrt sich daraufhin stundenlang im Schlafzimmer ein, der Mann wütet vor der Tür. In ihrer Verzweiflung knotet sie Leintücher aneinander und seilt sich aus dem Fenster ab. Sie kann sich zu ihrer Nachbarin retten und die Polizei alarmieren.

Jetzt ist klar: Der gewalttätige Lebensgefährte ist kein Unbekannter, sagt Alexander Schwab von der Kärntner Krone:
“Zwischen den beiden hat es immer wieder gewalttätige Szenen gegeben, der Mann ist also amtsbekannt. Er hat sich auch gegenüber den Beamten sehr aggressiv verhalten. Jetzt ist ein Betretungsverbot ausgesprochen worden.“

Registrierungspflicht kommt

Für Lokalgäste in Wien

Wird es heuer Apres-Ski geben?

Corona: Konzept für Winter

Coronafall in Landesregierung

Samt Team jetzt in Quarantäne

Corona mit 208 kg überstanden

früher dickster Mann der Welt

Namen für Geparden gesucht

Zwei Männchen, zwei Weibchen

Frau nach Online-Kauf verletzt

Mega Schmerzen statt Freude

Jackpot für Mama in Kurzarbeit

Solo-Sechser per Quick-Tipp

Dubioses Gewinnspiel geht schief

Anwältin bekommt 25.000 €