Mit Schusswaffe bedroht

Wiener Polizei fahndet

(09.12.2020) Die Wiener Polizei ist auf der Suche nach Hinweisen! Die auf den Bildern gezeigten Männer stehen unter Verdacht, einen 28-jährigen Mann in dessen Werkstatt angegriffen zu haben. Passiert ist das am 22.10.2020 gegen 13 Uhr im Wiener Bezirk Landstraße in der Ungargasse. Einer der unbekannten Täter hatte eine Schusswaffe bei sich, mit welcher er mehrmals auf das Opfer einschlug und es mit dem Umbringen bedrohte. Auch die anderen Tatverdächtigen schlugen und traten auf den Mann ein.

Dem Angriff ging offenbar zwei Monate zuvor ein Streit über einen höheren Bargeldbetrag zwischen dem Opfer und einer Frau voraus. Nach der Tat flüchteten die Täter in einem schwarzen PKW vom Tatort. Die Ermittler konnten das Videomaterial von Überwachungskameras, auf denen die Tatverdächtigen zu sehen sind, sichern. Wenn du Hinweise hast (auch anonym) melde dich bitte bei der Polizeiinspektion Wien-Mitte unter der Telefonnummer 01-31310-58327.

p20912 Foto3

p20912 Foto4

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus

Van der bellen ist geimpft

,,Nur ein kleiner Pieks"

EMA prüft Thrombosefälle nach

Johnson & Johnson-Impfung

WHO empfiehlt keinen Wechsel

zwischen Impfstoffen

ÖVP will Strafen für

Masken-Verweigerer im Parlament