Mit Trucks Stier eingefangen

Cowboy-Einsatz für LKW-Lenker

(20.12.2019) In Regau in Oberösterreich haben einige LKW-Fahrer jetzt spontan ihre Cowboy-Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Auf einem Firmengelände hat sich plötzlich ein Stier losgerissen. Der Bulle hat sich dabei leider verletzt und ist daher wild tobend durch die Gegend gelaufen.

Auf Grund von Asphaltierungsarbeiten sind allerdings einige LKW-Fahrer in der Nähe gewesen. Die haben ihre Trucks sofort angeworfen, sagt Philipp Zimmermann von der Oberösterreich Krone:
"Sie haben wirklich rasch reagiert und den 650 Kilogramm schweren Stier mit ihren Fahrzeugen eingekesselt. Das Tier ist dann quasi zwischen den Trucks gefangen gewesen."

Für den verletzten Stier hat es leider kein Happy End gegeben. Ein Jagdaufsichtsorgan hat ihn mit einem fachgerechten Gewehrschuss erlegt.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc/20.12.19)

"Houseparty"-App gehackt?

User nervös

Luft auch bei uns viel sauberer

Schadstoffe gehen stark zurück

Vielfraßbaby "Odin"

Nachwuchs in Tierwelt Herberstein

19-Jähriger bedroht Männer

und hustet sie an

WhatsApp drosselt Funktionen

Wegen Corona

USA: Fahrstunden für Hund

Cops staunen nicht schlecht

Haustiere & Corona: Entwarnung

Hund und Katze: Keine Gefahr

Corona-Party eskaliert

Pfefferspray und Festnahmen