Mit Trucks Stier eingefangen

Cowboy-Einsatz für LKW-Lenker

(20.12.2019) In Regau in Oberösterreich haben einige LKW-Fahrer jetzt spontan ihre Cowboy-Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Auf einem Firmengelände hat sich plötzlich ein Stier losgerissen. Der Bulle hat sich dabei leider verletzt und ist daher wild tobend durch die Gegend gelaufen.

Auf Grund von Asphaltierungsarbeiten sind allerdings einige LKW-Fahrer in der Nähe gewesen. Die haben ihre Trucks sofort angeworfen, sagt Philipp Zimmermann von der Oberösterreich Krone:
"Sie haben wirklich rasch reagiert und den 650 Kilogramm schweren Stier mit ihren Fahrzeugen eingekesselt. Das Tier ist dann quasi zwischen den Trucks gefangen gewesen."

Für den verletzten Stier hat es leider kein Happy End gegeben. Ein Jagdaufsichtsorgan hat ihn mit einem fachgerechten Gewehrschuss erlegt.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc/20.12.19)

Keine FFP2-Maske

25 Euro Strafe!

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung