Mit Trucks Stier eingefangen

Cowboy-Einsatz für LKW-Lenker

(20.12.2019) In Regau in Oberösterreich haben einige LKW-Fahrer jetzt spontan ihre Cowboy-Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Auf einem Firmengelände hat sich plötzlich ein Stier losgerissen. Der Bulle hat sich dabei leider verletzt und ist daher wild tobend durch die Gegend gelaufen.

Auf Grund von Asphaltierungsarbeiten sind allerdings einige LKW-Fahrer in der Nähe gewesen. Die haben ihre Trucks sofort angeworfen, sagt Philipp Zimmermann von der Oberösterreich Krone:
"Sie haben wirklich rasch reagiert und den 650 Kilogramm schweren Stier mit ihren Fahrzeugen eingekesselt. Das Tier ist dann quasi zwischen den Trucks gefangen gewesen."

Für den verletzten Stier hat es leider kein Happy End gegeben. Ein Jagdaufsichtsorgan hat ihn mit einem fachgerechten Gewehrschuss erlegt.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc/20.12.19)

Falscher Physiotherapeut

Polizei Wien sucht Opfer

Reisewarnungen für 37 Länder

Wo Österreich aktuell warnt

Zahlt Trump keine Steuern?

Brisante Unterlagen aufgedeckt

Slowenien warnt ab morgen

Teile Östererreichs betroffen

Wirtschaft extrem geschrumpft

größter Einbruch seit 2. Weltkrieg

Gorilla attackiert Pflegerin

Drama im Zoo von Madrid

Ekel-Alarm bei Gastrofleisch

Jede dritte Probe verseucht

Wien: Registrierung im Lokal

Wie ehrlich sind die Gäste?