Mit Uber zum Drogendeal

Fahrer informiert Polizei

(12.02.2020) Eine Uber-Fahrt wurde drei Afghanen in Wien zum Verhängnis. Die zwei 15-Jährigen und der 16-Jährige wollten sich zu ihren Drogengeschäften chauffieren lassen. Dem 20-Jährigen Uber-Fahrer war das aber gar nicht recht. Er hat die Polizei verständigt und das Trio hochgehen lassen.

Der 16-Jährige war dem Fahrer schon bekannt. Bei einer vergangenen Fahrt hatte der Bursche mit seinen Drogengeschäften geprahlt. Als er erneut via Uber-App Kontakt aufnahm, nutze der Fahrer die Gelegenheit und informierte vor der Fahrt die Polizei. Die alarmierten Beamten hielten schließlich den Mietwagen in der Hadikgasse an. Es konnten rund 500 g Cannabiskraut und € 2.055,- Bargeld sichergestellt werden. Die Jugendlichen wurden vorläufig festgenommen.

(ap)

Trend: #NoWaterChallenge

Gefährlich!

Insta verstärkt Liebeskummer

Social Media bei Trennung mies

Schädel absichtlich brechen?

"Skull Breaker Challenge“

Amsterdam: Prostitutionshotel

Bau geplant

Diese Berufe treiben es wild

Journalisten untervögelt?

Bernhardiner eingeschläfert?

Nach Biss ins Gesicht

Handy mit Nacktfoto-Detektor

Kein Sexting mehr

It's a girl!

Eisbär-Baby ist ein Weibchen