Mit Wasserpistole gesegnet

Pfarrer während Corona

(19.05.2020) Witzig und einfallsreich! Ein katholischer Pfarrer der Ambrosius-Pfarrei in Detroit hat sich für seinen Einsatz während der Corona-Krise etwas ganz Besonderes überlegt. Der 70-jährige Pfarrer hält Gläubige mit Hilfe einer Wasserpistole auf sozialem Abstand.

Auf Facebook, Twitter und Co. sieht man Fotos, wie Pfarrer Tim Pelc mit einer Spielzeugpistole Weihwasser verspritzt. Der 70-Jährige ist mit Maske, Gesichtsschild und Handschuhen ausgerüstet und segnet im Auto mitgebrachte Gegenstände.

Seine Gemeinde liegt im Staat Michigan, die besonders unter Corona-Infektionen leidet. Die Gläubigen nehmen die Bitte, sozialen Abstand zu halten, daher besonders ernst.

Ein Hit im Netz

Die Bilder, die von der Facebook-Seite der St.-Ambrose-Pfarrei stammen, kursieren schon seit dem April auch auf anderen Social Media-Plattformen wie Twitter und Instagram. Mittlerweile ist der Pfarrer mit der Spritzpistole zu einem beliebten Meme-Thema geworden.

(ak)

+680: Fiese Ping-Call-Falle

Achte auf + und 00

Polizei sucht diesen Mann

Frau mit Messer bedroht

Infos zu Ein- und Ausreise

kronehit Verkehrscheck

Wien - sicheres Reiseziel

Urlaub während Pandemie

Daumengroßes Affenbaby

im Tiergarten Schönbrunn

George-Floyd-Demo in Wien

#blacklivesmatter

Handyspiel: 3.260 € Rechnung

Kids machen 220 In-App-Käufe

Strenge Regeln auf Mallorca

"Kein Eimer-Saufen"