Jeder zweite Schüler wird gemobbt

Mobbing2

Ein UNICEF-Bericht sorgt jetzt zu Schulbeginn in West- und Südösterreich für Aufregung. Demnach sollen weltweit rund 150 Millionen Jugendliche in der Schule gemobbt werden. Wird diese seelische Belastung nicht ernst genommen und angesprochen, kann das langfristige Folgen haben:

Die Betroffenen können unter Depressionen leiden, die bis zum Suizid führen können. Schulen werden jetzt aufgefordert zu handeln. Aber auch das Mobbing-Opfer selbst kann und muss sogar etwas tun, sagt Renate Leeb-Brandstetter von der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich:

"Natürlich muss man reden und nicht stillschweigen. Wichtig ist auch, dass man sich selbst nicht die Schuld gibt. Schüler müssen ganz klar bei den Eltern und auch bei den Lehrern ganz klar thematisieren, dass da etwas ist, das nicht in Ordnung ist!"

Mann isst eigene Mutter

Schockierender Fall in Spanien

Sänger R. Kelly angeklagt!

wegen sexuellen Missbrauchs

Raub in Graz: Fahndung!

Ein Wettcafé wurde überfallen

Schüsse in Amstetten

Zwei Männer verletzt

Kuh tötet Touristin

So viel muss der Bauer zahlen

Das sind Hollywoods-Traumpaare

Top 3 sind echte Dauerbrenner