Mochovce 3: Neue Schockbilder

Whistleblower sagt: "Desaster"

(07.06.2019) Neue Schockbilder aus Mochovce 3! Der Horrorreaktor in der Slowakei, an dem bereits seit 34 Jahren rumgepfuscht wird, ist und bleibt eine Ruine. Jetzt hat erneut ein ehemaliger Arbeitsinspektor Fotos und Videos an die Umweltschutzorganisation Global 2000 übergeben. Das Material zeigt kaputte Träger, Risse im Beton und undichte Kabelkanäle. „Die Bauaufsicht sei ein einziges Desaster“, so der Whistleblower.

Hier ist der Riss im Beton eines Stiegenhauses zu sehen:

Stiegenhaus Mochovce3 Global2000

Reinhard Uhrig von Global 2000:
"Dieses neue Material, das mir der Whistleblower zugespielt hat, hat mich wirklich erschreckt. Dass es dort extreme Mängel gibt, ist ja bekannt. Dass an diesen Mängeln jetzt aber auch noch weitergepfuscht wird, ist eine Katastrophe. Es muss zum sofortigen Abbruch der Arbeiten kommen."

12-Jährige mit Faust geschlagen

Rassismus-Ermittlungen

Dealer-Trio in Wien gefasst

Halbes Kilo Heroin entdeckt

Von Walhaiflosse getroffen

Schnorchlerin schwer verletzt

Mann von Müllwagen getötet

90-Jähriger wurde überrollt

Adele zeigt neue Figur

Sängerin hat 45kg weniger

Pferd fast zu Tode gefüttert

von Urlaubern

Randale im Urlaubsflieger

Prügel für Maskenverweigerer

Frau gebar Baby am Strand

Schwangerschaft nicht bemerkt