Mochovce 3: Neue Schockbilder

Whistleblower sagt: "Desaster"

(07.06.2019) Neue Schockbilder aus Mochovce 3! Der Horrorreaktor in der Slowakei, an dem bereits seit 34 Jahren rumgepfuscht wird, ist und bleibt eine Ruine. Jetzt hat erneut ein ehemaliger Arbeitsinspektor Fotos und Videos an die Umweltschutzorganisation Global 2000 übergeben. Das Material zeigt kaputte Träger, Risse im Beton und undichte Kabelkanäle. „Die Bauaufsicht sei ein einziges Desaster“, so der Whistleblower.

Hier ist der Riss im Beton eines Stiegenhauses zu sehen:

Reinhard Uhrig von Global 2000:
"Dieses neue Material, das mir der Whistleblower zugespielt hat, hat mich wirklich erschreckt. Dass es dort extreme Mängel gibt, ist ja bekannt. Dass an diesen Mängeln jetzt aber auch noch weitergepfuscht wird, ist eine Katastrophe. Es muss zum sofortigen Abbruch der Arbeiten kommen."

Seltener Schnappschuss

Heidi zeigt Tochter Lou

Mentale Probleme

Kit über schwere Zeiten

Kids & Smartphones: Alarm

Schon 5 Stunden täglich

Wir trauern um Dr. Ernst Swoboda

Versteckte Impfpflicht?

Ende von Gratis-tests?

Twitternder Häftling offline

"Inside JA Josefstadt"

Sohn verletzt Mutter

Trotz Annäherungsverbot

Cleandanube: gegen Plastikmüll

Chemiker schwimmt in Donau