Modellflugzeug verstümmelt Kind

(07.05.2014) Tragischer Unfall mit einem Modellflugzeug im obersteirischen Bezirk Liezen. Ein 10-Jähriger spielt mit dem ferngesteuerten Flieger. Aus bisher unbekannter Ursache gerät der Bub mit beiden Händen in den rotierenden, rund 30 Zentimeter großen Propeller. Der Bursche erleidet schwere Schnittverletzungen an Händen und Armen, zudem sollen ihm zwei Fingerkuppen abgetrennt worden sein. Er ist mit dem Hubschrauber ins UKH Salzburg geflogen worden.

Eva Stockner von der Steirerkrone:
“Die Ursache dürfte ein Bedienungsfehler gewesen sein. Die Eltern haben angegeben, dass der Bursche das Flugzeug schon länger besitze und sich damit auch gut auskenne. Es dürfte wahrscheinlich aus Versehen zu früh am Knopf angekommen sein.“

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet

Zeugnis: Bitte lerne im Sommer

Ende des Corona-Semesters