Mogelpackung des Jahres

Chips und Aufstrich gewinnen

(29.02.2020) Unnötige Plastik-Verpackungen die nicht aufgehen, dabei zerreißen, wo fast nichts oder etwas anderes drinnen ist. Nichts ärgert die Österreicher mehr, wie das Magazin Konsument aufdeckt. Über 5.000 Leser haben die Mogelpackung des Jahres 2019 gekürt. Auf Platz zwei landet der Brunch-Aufstrich mit Kürbiskern-Pesto, in dem jenes aber nur in Spuren enthalten ist.

Den unrühmlichen Sieg holen sich die Kellys Chips, so Nina Siegenthaler vom Verein für Konsumenteninformation: "Die Chips wurden vorher in einer 175 Gramm Packung angeboten und dann wurden die 175 Gram auf 150 reduziert. Die Packung ist annähernd gleich geblieben. Nur die Chipsexperten konnten da einen Unterschied feststellen. Das kommt immer wieder vor, da gibt es rechtlich leider keine Handhabung."

Auf dem unrühmlichen zweiten Platz landet der Brunch-Aufstrich mit Kürbiskern-Pesto. In dem Produkt ist viel enthalten: Magermilchjoghurt, Palmöl, Kokosfett, Basilikum, Paprika, Melanzani, Zucchini, Speisesalz und Milcheiweiß. Erst an zehnter Stelle folgt jener Inhalt, der dem Produkt eigentlich den Namen gegeben hat: die Kürbiskerne. Diese machen gerade einmal ein Prozent Anteil aus.

Nina Siegenthaler sagt dazu: „Das Thema ist auch bei Smoothies ein klassisches Problem: Der Mangosmoothie enthält wenig Mango und viel Apfel- und Orangensaft. Ein guter Hinweis ist, dass alles, was in der Zutatenliste weit hinten gelistet ist, auch nur in geringen Mengen enthalten ist.“

(mt/apa)

SPÖ verhandelt mit NEOS

Koalition

Gefährlicher Spritzenmann

Polizei fahndet

Intensivstationen-Überlastung?

Warnung von WHO-Chef

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty

Kontrollen im Privatbereich?

Anschober ist dagegen

Warnung vor Fake-Cops

Geld für "Corona-Behandlung"

"Nicht unterkriegen lassen"

Ansprache zum Nationalfeiertag

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab