Mops-Raub mitten in Wien

Hund wurde Mädchen entrissen

(17.12.2019) Kurioser Diebstahl mitten in Wien: Zwei Schülerinnen sind gestern mit ihren Mops in der Leopoldstadt Gassi gegangen, als eine Unbekannte den Hund plötzlich schnappt und einfach Richtung Brigittenau davonläuft.

Die Elf- und die Zwölfjährige sind gegen 16.30 Uhr mit dem Hund auf der Nordbahnstraße Richtung Praterstern spazieren gewesen, als sie von der fremden Frau angesprochen worden sind. Mithilfe eines Notizbuches und eines Stiftes hat die Verdächtige asiatischer Herkunft die Kinder gebeten, mit dem Mops spazieren gehen zu dürfen. Das haben die beiden Mädchen abgelehnt und sind dann weiter gegangen.

Die Frau ist den Kindern gefolgt, dann haben sie zu streiten begonnen, wobei die etwa 20 bis 30 Jahre alte Unbekannte den Hund einfach geschnappt und davongelaufen ist. Von dem Mops und der Täterin fehlt nach wie vor jede Spur. Wenn du Hinweise hast, melde dich bitte unter der 01/31310/DW62800.

(mt/17.12.19)

Luft auch bei uns viel sauberer

Schadstoffe gehen stark zurück

Vielfraßbaby "Odin"

Nachwuchs in Tierwelt Herberstein

19-Jähriger bedroht Männer

und hustet sie an

WhatsApp drosselt Funktionen

Wegen Corona

USA: Fahrstunden für Hund

Cops staunen nicht schlecht

Haustiere & Corona: Entwarnung

Hund und Katze: Keine Gefahr

Corona-Party eskaliert

Pfefferspray und Festnahmen

Gastronom Wutrede:

„1.000 Euro/Monat – lächerlich“