Mord an Mutter: 3,5 Jahre Haft

Schuldspruch gegen 14-Jährigen

(11.02.2020) Weil er seine Mutter getötet haben soll, ist heute ein 14-Jähriger in Niederösterreich vor Gericht gestanden. Der Jugendliche wurde am Landesgericht Wiener Neustadt für schuldig befunden und zu dreieinhalb Jahren Haft nicht rechtskräftig verurteilt.

Die Tat hat sich im Juli 2019 in Kirchschlag in der Buckligen Welt ereignet. Der 14-Jährige hat gestanden, seine Mutter mit vier Stichen getötet zu haben. Ein psychiatrisches Gutachten hat eine herabgesetzte Steuerungsfähigkeit ergeben. Strafmildernd hat sich auch die jahrelange Vernachlässigung des Jugendlichen ausgewirkt sowie sein reumütiges Geständnis.

(CJ/APA)

Kontakt mit Qualle

Junge stirbt an den Folgen

Ktn: Mädchen in Kastenwagen gelockt

13-Jährige rannte davon

Broadway plant Wiedereröffnung

erste Schritte ab April

52 Polizisten angespuckt

Ekelige Corona-Bilanz

Verfolgungsjagd nach Diebstahl

Waffe flog aus Autofenster

Salzburger Gemeinden dicht

Ausreise nur mit Test

Tsunami-Warnung

für Pazifik herabgestuft

Hermagor abgeriegelt

ab Dienstag