Mord an Mutter: 3,5 Jahre Haft

Schuldspruch gegen 14-Jährigen

(11.02.2020) Weil er seine Mutter getötet haben soll, ist heute ein 14-Jähriger in Niederösterreich vor Gericht gestanden. Der Jugendliche wurde am Landesgericht Wiener Neustadt für schuldig befunden und zu dreieinhalb Jahren Haft nicht rechtskräftig verurteilt.

Die Tat hat sich im Juli 2019 in Kirchschlag in der Buckligen Welt ereignet. Der 14-Jährige hat gestanden, seine Mutter mit vier Stichen getötet zu haben. Ein psychiatrisches Gutachten hat eine herabgesetzte Steuerungsfähigkeit ergeben. Strafmildernd hat sich auch die jahrelange Vernachlässigung des Jugendlichen ausgewirkt sowie sein reumütiges Geständnis.

(CJ/APA)

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö