Mord und Selbstmord im AKH Linz

Schreckliche Bluttat im AKH Linz. Ein Pensionist hat seine Frau und anschließend sich selbst erschossen. Der 84-Jährige hat seine Gattin auf der Station für Neuro-Chirurgie besucht. Er soll gewartet haben, bis das Pflegepersonal mit anderen Patienten beschäftigt gewesen ist. Dann soll er eine Pistole gezogen und seiner Frau in den Kopf geschossen haben. Danach hat er die Waffe gegen sich selbst gerichtet. Adolf Wöss vom Landespolizeikommando Oberösterreich:

„Reanimationsversuche des Krankenhauspersonals sind vergeblich gewesen. Andere Personen sind zum Glück nicht verletzt worden. Zu den Hintergründen der Tat können wir derzeit noch nichts sagen.“

Raubüberfall mit Küchengerät

Frau stürmt Spielhalle

Chris Brown in Paris verhaftet

Hat er einen Fan vergewaltigt?

Fenster erschlägt Touristin

Was für eine Tragödie!

Wie schreibst du ein X?

eine berechtigte Frage!

Brutale Eisenstangen-Attacke

Gibt es noch weitere Opfer?

Bikini-Model erfiert am Berg

Sie postete sexy Gipfel-Fotos