Mord während Zoom-Konferenz

vor laufender Kamera

(23.05.2020) Mord vor laufender Kamera! In Long Island vor New York soll ein 32-jähriger Mann seinen 72-jährigen Vater erstochen haben – und zwar während einer Videokonferenz auf der Plattform Zoom.

Im Chat sollen sich zum Tatzeitpunkt rund 20 Menschen befunden haben. Sie waren es auch, die die Einsatzkräfte gerufen haben. Der 32-jährige mutmaßliche Täter wurde festgenommen. Sein Motiv ist noch unklar.

In einem Video auf Twitter ist zu hören, wie der Tatverdächtige sagt, sein Vater habe ihn wenige Tage zuvor mit einer Schusswaffe missbraucht.

(CJ)

Vorbei mit der Punsch-Saison?

Polizei kontrolliert stärker

Update zum Schließfächer-Coup

Belohnung von 100.000 €

2748 Corona-Neuinfektionen

79 weitere Todesopfer

Biden für Frauenpower

im Kommunikationsteam

Dritte Teststraße in Wien

heute eröffnet

Vorsicht bei PS5-Kauf

Erfundene Onlineshops

Frau als Sklavin gehalten

monatelang in WIen

Cyber Monday: So ticken User

Neidhammel-Effekt