Mordalarm in Niederösterreich

Frau tot in Wohnung gefunden

(26.01.2019) In Niederösterreich ist vermutlich ein Mörder auf freiem Fuß. Bereits gestern ist in Ebergassing im Bezirk Bruck an der Leitha eine Pensionistin tot aufgefunden worden.

Verwandte hatten sich Sorgen gemacht, weil sie länger nichts von der 64-Jährigen gehört hatten. Laut Polizei war die Wohnungstüre noch versperrt, trotzdem deutet alles auf Mord oder Totschlag hin, so Johann Baumschlager von der Niederösterreichischen Polizei:
"Aufgrund der Auffindungssituation mussten wir von einem Gewaltverbrechen ausgehen, es waren massive Kopfverletzungen sichtbar. Die Obduktion hat dann ergeben, dass eindeutig Fremdverschulden vorliegt und als Todesursache ist ein Schädel-Hirn-Trauma aufgrund von massiver Gewalteinwirkung am Kopf festgestellt worden."

Aktuell wird speziell im Umfeld des Opfers ermittelt, so Baumschlager. Noch gäbe es aber keine Spur zum Täter.

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer