Mordalarm in Wien!

(03.10.2013) Familiendrama in Wien! Ein 50-jähriger Mann soll seine eigene Mutter erstochen haben. Als Beamte heute Vormittag zu einer Wohnung im Bezirk Währing gerufen werden, öffnet der 50-jährige blutverschmiert die Türe. Dann wird die Leiche seiner 73-Jährigen Mutter im Bett gefunden. Die Frau weist mehrere Stichverletzungen am Hals auf. Auch der Sohn hatte Schnittwunden. Er dürfte versucht haben, sich das Leben zu nehmen. Die Polizei war zu der Wohnung gefahren, weil kurz zuvor ein Schreiben bei ihr eingelangt war, in dem die Bluttat angekündigt wurde, so Sprecher Roman Hahslinger:

"Derzeit wird vermutet dass, das Schreiben vom Sohn selbst stammt, das muss man jetzt noch genau überprüfen. Der Beschuldigte selbst ist außer Lebensgefahr, befindet sich aber natürlich auch in ärztlicher Behandlung. Man muss jetzt mal abwarten inwieweit sein Zustand eine Einvernahme zulässt."

OÖ: In der Luft zusammengestoßen

Crash zweier Leichtflugzeuge

VdB kandidiert wieder

Bundespräsidentschaftswahl

Affenpocken in Österreich

Erster Fall in Wien bestätigt

NÖ: Schwerer Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte

Buben entfachen Waldbrand

Beim Spielen

Tote bei Flugzeugabsturz

Offenbar Familie mit Kind tot

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege