Mordalarm in Wien!

(03.10.2013) Familiendrama in Wien! Ein 50-jähriger Mann soll seine eigene Mutter erstochen haben. Als Beamte heute Vormittag zu einer Wohnung im Bezirk Währing gerufen werden, öffnet der 50-jährige blutverschmiert die Türe. Dann wird die Leiche seiner 73-Jährigen Mutter im Bett gefunden. Die Frau weist mehrere Stichverletzungen am Hals auf. Auch der Sohn hatte Schnittwunden. Er dürfte versucht haben, sich das Leben zu nehmen. Die Polizei war zu der Wohnung gefahren, weil kurz zuvor ein Schreiben bei ihr eingelangt war, in dem die Bluttat angekündigt wurde, so Sprecher Roman Hahslinger:

"Derzeit wird vermutet dass, das Schreiben vom Sohn selbst stammt, das muss man jetzt noch genau überprüfen. Der Beschuldigte selbst ist außer Lebensgefahr, befindet sich aber natürlich auch in ärztlicher Behandlung. Man muss jetzt mal abwarten inwieweit sein Zustand eine Einvernahme zulässt."

LKW rast in Menge

US-Proteste

Polizeiautos fahren in Menge

Proteste in New York eskalieren

Landesweite Proteste in den USA

Nach Mord an George Floyd

Keine Masken mehr an Schulen

Ab Mittwoch

Affen klauen Corona-Blutprobe

Mediziner wurde attackiert

"Magier" betrog 450 Menschen

um 3,6 Millionen Euro

Mieter ertappt Einbrecher

und verfolgt ihn

Cupfinale: Salzburg - Lustenau

Titelmatch nach Corona-Pause