Mordalarm in Wien

(06.12.2013) Mordalarm in der Bundeshauptstadt. Eine Wienerin findet ihre 59-jährige Mutter leblos in deren Wohnung in Meidling. Die Frau liegt blutüberströmt am Boden. Die Tochter alarmiert sofort Polizei und Rettung. Für die 59-Jährige kommt aber jede Hilfe zu spät. Michaela Rossmann von der Wiener Polizei:

„Man hat bei dem Opfer eine Stichverletzung im Brustbereich festgestellt. Man kann daher von Fremdverschulden ausgehen. Eine Tatort-Gruppe ist vor Ort und sucht nach Spuren. Die Hintergründe sind aber bisher völlig unklar.“

Die Tochter steht unter Schock und muss psychologisch betreut werden, sie soll dann noch einmal befragt werden. Auch die Nachbarn, die etwas gehört haben könnten werden jetzt einvernommen.

Schottland: Gratis Binden & Co

als erstes Land der Welt

5.802 Corona-Neuinfektionen

90 weitere Todesfälle

Nikolo darf doch kommen

"Rechtliche Begründung"

Pädophiler hielt Bub (7) im Keller

Russe wehrte sich

Dieses Symptom? Bleib daheim

Das empfiehlt Virologe Drosten

CoV-Studie: Blutplasmatherapie

zeigt keine Wirkung

2020: Weniger Motorrad-Tote

Corona sorgt für Rückgang

Schafft man Durchimpfungsrate?

"Jetzt braucht es Vorbilder"