Mordalarm in Wien-Favoriten

Mann ersticht Frau

(23.02.2021) Mordalarm in Wien-Favoriten! Ein 29-Jähriger soll Dienstagfrüh in einer Wohnung in einer Seitengasse der Triester Straße seine 28-jährige Lebensgefährtin erstochen haben. Den tödlichen Stichen war offenbar ein Streit vorausgegangen, der bereits am Montag kurz vor Mitternacht sogar zu einem Polizei- und Rettungseinsatz geführt hatte. Der mutmaßliche Täter ließ sich gegen 5.30 Uhr widerstandslos in der Wohnung festnehmen.

Laut Polizeisprecher Christopher Vernhjak rückten die Beamten kurz vor Mitternacht in die Wohnung in Favoriten aus. Zu dem Zeitpunkt öffnete die 28-Jährige den Einsatzkräften leicht verletzt die Tür. Sie gab an, es hätte Streit mit ihrem Lebensgefährten, einem 29-jährigen österreichischen Staatsbürger gegeben. Er habe sie geschlagen und zu Boden gestoßen. Die Rettung brachte die Frau in ein Krankenhaus, die Polizei machte sich auf die Suche nach dem Mann – ohne Erfolg.

Gegen 5.30 Uhr läutete er wieder an der Adresse in Favoriten bei einem Verwandten der Frau an, der im selben Haus wohnte wie die 28-Jährige. Er sagte ihm, er habe die junge Frau erstochen. Der Verwandte rief sofort die Polizei. Der Mann ließ sich widerstandslos in der Wohnung festnehmen.

Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Viele Fragen sind offen: Unklar ist, ob die 28-Jährige noch in der Nacht aus dem Krankenhaus entlassen worden war oder ob sie das Spital auf eigenen Wunsch verlassen hatte. Vor allem aber sind die Ermittler am Motiv interessiert. Offen ist auch noch, wie Verdächtiger und Opfer genau zueinander standen.

(MT/APA)

BH-Platzer

Wrestlerin kämpft weiter

Katastrophe in Chemiepark

Explosion in Leverkusen

4-jähriger stürzt aus Fenster

In Salzburg aus dem 2.Stock

Griechenland brennt weiter

Häuser bei Athen evakuiert

Fahndung nach Schläger

Bitte um Mithilfe

Greta Thunberg ist geimpft

Kritik an globaler Verteilung

Lausbubenstreich wird teuer

Klassenzimmer überflutet

Ausgesetzter Husky

Dank Video: Herrchen bestraft