Mordalarm: Mann tötet Mutter

Drama in Oberösterreich

(25.04.2020) Dass er keine Frau finde und oftmalige Vorwürfe der 81-jährigen Mutter, damit keinen Hoferben zu haben, sollen in der Nacht auf heute zu der Bluttat in einem Bauernhaus in Kronstorf im Bezirk Linz-Land geführt haben. Der Landwirt hatte zusammen mit seiner Mutter auf dem großen Gehöft gelebt und dieses seit rund 19 Jahren alleine bewirtschaftet.

Seit dem Tod des Vaters musste der Mann die großen Flächen alleine bearbeiten. Dass er noch immer keine Frau und Kinder hatte, soll seiner Mutter nie gepasst haben. Kurz nach Mitternacht dürfte dann die Situation eskaliert sein. Der 46-Jährige ging in sein Zimmer, holte ein Kleinkalibergewehr und schoss der 81-Jährigen nach ersten Erkenntnissen der Ermittler in den Kopf und in den Hals. Für den Nachmittag wurde von der Staatsanwaltschaft eine Obduktion der Leiche angeordnet.

Laut Polizei war der Mann vorher nie straffällig geworden. Auch die Waffe soll er legal besessen haben.

(APA/jf)

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg

Home Schooling verändert Kids

Entwicklungsverzögerung?

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend