Mordalarm: Mann tötet Mutter

Drama in Oberösterreich

(25.04.2020) Dass er keine Frau finde und oftmalige Vorwürfe der 81-jährigen Mutter, damit keinen Hoferben zu haben, sollen in der Nacht auf heute zu der Bluttat in einem Bauernhaus in Kronstorf im Bezirk Linz-Land geführt haben. Der Landwirt hatte zusammen mit seiner Mutter auf dem großen Gehöft gelebt und dieses seit rund 19 Jahren alleine bewirtschaftet.

Seit dem Tod des Vaters musste der Mann die großen Flächen alleine bearbeiten. Dass er noch immer keine Frau und Kinder hatte, soll seiner Mutter nie gepasst haben. Kurz nach Mitternacht dürfte dann die Situation eskaliert sein. Der 46-Jährige ging in sein Zimmer, holte ein Kleinkalibergewehr und schoss der 81-Jährigen nach ersten Erkenntnissen der Ermittler in den Kopf und in den Hals. Für den Nachmittag wurde von der Staatsanwaltschaft eine Obduktion der Leiche angeordnet.

Laut Polizei war der Mann vorher nie straffällig geworden. Auch die Waffe soll er legal besessen haben.

(APA/jf)

Kritzelei auf Weltkulturerbe

Mega-Shitstorm für Influencerin

Nackter Lenker auf Crash-Tour

Im Adamskostüm geflüchtet

Konzerte der Zukunft

Könnten sie so ausehen?

Handgranate in Badesee

Kind macht gefährlichen Fund

"Her mit Après-Ski-Regeln!"

Bloß kein Ischgl 2.0

Hund in heißem Auto gelassen

Mann sieht keine Schuld

16-Jährige fast vergewaltigt

in Linz

Zusammenstoß mit Straßenbahn

Zweijährige schwer verletzt