Morddrohungen in Wien

Vater festgenommen

(02.11.2021) Zwei Männer hat die Polizei am Montag in Wien wegen Gewalt in der Familie festgenommen. In Mariahilf bedrohte ein 49-jähriger Syrer seinen 18-Jährigen Sohn mit dem Tod, dieser verständigte daraufhin die Polizei. Die Familienmitglieder - seine Ehefrau und die sechs acht- bis 18-jährigen Kinder - erzählten den Beamten, dass der Vater auch gegen sie jahrelang gewalttätig gewesen sei, sie beschimpft, geohrfeigt und an den Haaren gezogen habe. Der Tatverdächtige wurde festgenommen, über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde er in eine Justizanstalt gebracht. Außerdem wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot gegen ihn ausgesprochen. Er verweigerte laut Polizei-Pressesprecherin Barbara Gass die Aussage.

Morddrohung aus Eifersucht in Wien-Alsergrund

Auch in Wien-Alsergrund rückte die Polizei aus, nachdem ein 28-Jähriger Nordmazedonier drohte, seine Ehefrau und seinen Vater umzubringen. Er wurde ebenfalls festgenommen und mit einem Betretungs- und Annäherungsverbot belegt. Der Mann hatte Vater und Ehefrau bezichtigt, ein Verhältnis zu haben. Der Tatverdächtige sperrte seine Frau im Zuge des Streits für einige Stunden in der Wohnung ein; als er sie freiließ, rief sie die Polizei. Gegenüber den Beamten sprach der Mann beschwichtigend über seine Tat und meinte, sie sei nicht so schlimm gewesen, erklärte Gass.

Du brauchst Hilfe? Bitte melde Dich

Der Polizei-Notruf (133) ist jederzeit für Personen, die Gewalt wahrnehmen oder von Gewalt betroffen sind, erreichbar, betont die Exekutive immer wieder. Auch der 24-Stunden Frauennotruf (01/71719) und der Frauenhaus-Notruf des Vereins Wiener Frauenhäuser (05-77-22) sind rund um die Uhr besetzt. Das Landeskriminalamt Wien, Kriminalprävention, bietet zusätzlich Beratungen unter der Hotline 0800/216346 an.

(fd/apa)

Schildkröten in Nicaragua

Eierlegen unter Militärschutz

Wien wieder als Vorreiter

Gastro-Öffnung erst am 20.12

Spitäler rüsten auf

Mitarbeiter mit Pfefferspray

Rückschlag für App-"Lernsieg"

OLG: Datennutzung untersagt

Entlassung über Zoom-Call

900 Mitarbeiter gefeuert

Intimbilder von 12-Jähriger

49-Jähriger bedingt verurteilt

Nehammer: Lockdown-Ende fix!

Auch Gastro soll öffnen

Corona: 77 Tote seit gestern

Höchstwert seit 11 Monaten!