Leichenschändungen

Brite gesteht unfassbare Taten

(05.11.2021) Ein unfassbares Geständnis schockiert die Welt! David Fuller hat nicht nur zwei Frauen ermordet, sondern auch noch zahlreiche Frauenleichen sexuell missbraucht.

Das Ganze hat sich in der Gegend rund um Tunbridge Wells von 2008 bis 2020 abgespielt. Mittlerweile konnten 78 Frauenleichen identifiziert werden. Darunter sogar Minderjährige, die Jüngste gerade einmal neun Jahre alt. Der 67-Jährige arbeitete in verschiedenen Krankenhäusern als Elektriker und dadurch hatte er auch Zugang zu den Leichenhallen.

Zusätzlich filmte sich der Täter bei seinen Taten und versteckte die Festplatten mit den Fotos und dem Videomaterial. Dieses Material konnte nun von der Polizei sichergestellt werden.

David Fuller wurde bereits im Dezember 2020 festgenommen, denn im Jahr 1987 brachte er zwei junge Frauen um. Danach habe er sich an der 20-Jährigen und der 25-Jährigen sexuell vergangen.

An diesem Donnerstag hat der Brite die unglaublichen Taten vor Gericht gestanden. Nicht nur die Bevölkerung ist schockiert, sondern auch die Angestellten der Anklagebehörde CPS haben so einen schrecklichen Fall noch nicht gesehen. Auch der Gesundheitsminister ist schockiert und kündigt an, den Zugang zu den Leichenhallen zu überprüfen.

(KN)

Abholzung im Amazonasgebiet

Zerstörung steigt auf Rekordwert

Update: Toter Bub in Tirol

Polizei startet Zeugenaufruf

Tiroler von Lawine getötet

Lawinenunglück in Pakistan

Schulen: Coronazahlen steigen

Enorm viele Personalausfällen

Schwere Explosion in Spanien

Fünfjähriger kommt ums Leben

Grünes Label für Atomkraft

Österreich reichte Klage bei EuGH ein

Älterste Hund der Welt ist tot!

"Pebbles" stirbt mit 22 Jahren

Neue Münzen aus altem Kupferdach

200.000 Stück aus Parlamentsdach