Mordfall in Kroatien

Drei Kinder tot

(25.09.2021) Eine Wahnsinnstat soll sich gestern in Kroatien abgespielt haben!

Ein österreichischer Staatsbürger mit Wohnsitz in Zagreb in Kroatien soll in der Nacht auf Samstag drei seiner Kinder getötet haben, wie kroatische Medien berichteten. Dann dürfte er versucht haben, sich umzubringen. Bei dem Mann soll es sich den Berichten zufolge um einen Finanzberater aus Wien, Jahrgang 1965, handeln.

Auf Facebook soll der mutmaßliche Täter zunächst seinen Selbstmord angekündigt haben. Kurze Zeit später stürmen Polizei und Rettung die Wohnung, wo sie die toten Kinder vorfinden. Der Vater ist bewusstlos, womöglich durch die Einnahme von Tabletten. Er wird ins Krankenhaus gebracht.

Die Opfer dürften Zwillinge - ein Bub und ein Mädchen im Alter von sieben Jahren - sowie ein weiterer vierjähriger Bub sein. Über die Tathintergründe kann derzeit nur spekuliert werden. Kroatische Medien sprechen von Depressionen und ein schwieriges Verhältnis zur Ex-Frau und Mutter der Kinder.

Eine offizielle Bestätigung österreichischer Behörden ist noch ausständig. Wir halten dich auf dem Laufenden!

(APA/th)

Großeinsatz wegen Lego

15-Jähriger baut Waffe

Vorwürfe gegen Kurz

Zwei Drittel glauben daran

Impfung in Hofburg

Van der Bellen lädt ein

Reißender Lava-Fluss

Heftige Szenen auf La Palma

Britischer Politiker erstochen

Abgeordneter David Amess tot

Häusliche Gewalt in GB

Häufig ohne Folgen

Schanigarten von Lkw erfasst

Vier Verletzte in Wien

Internationalen Hände-Waschtag

Hygiene wichtiger denn je!