Mordfall Rosi neu aufgerollt

fingerabdruecke polizei611

(09.01.2019) Kann ein 25 Jahre alter Mordfall doch noch geklärt werden? Im Jahr 1993 ist auf einer Pferdekoppel in St. Margarethen im Burgenland eine Frauenleiche gefunden worden. Bei der Toten hat es sich um eine Prostituierte aus der Dominikanischen Republik gehandelt, die Rosi genannt wurde.

Den Mörder hat man bis heute nicht geschnappt. Daher wird der Fall heute Abend in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ gezeigt.

Vincenz Kriegs-Au vom Bundeskriminalamt: “Es ist uns wichtig, herauszufinden, mit wem Rosi 1992/93 Kontakt hatte. Vielleicht gibt es Freier, bei denen sie sich öfter aufgehalten hat. Wenn wir hier Hinweise erhalten, ist uns die Arbeit erleichtert.“

Die Sendung wird heute um 20:15 im ZDF gezeigt. Für Hinweise, die zur Ausforschung des Täters führen, gibt’s 5.000 Euro Belohnung.

Corona-Disziplin macht müde

Moralische Zwickmühle

Österreich: Neuer Corona-Rekord

4.453 Neuinfektionen in nur 24h

BMF warnt vor Betrugs-Mails

Fake-Message von „FinanzOnline“

Fahndung nach Schwerverbrecher

Fälle in Wien und Innsbruck

Messerattacke in Nizza

Drei Tote, mehrere Verletzte

Skandal um Schweinetransporter

stand 13 Std. vor Fleischerei

Hai-Attacke in Ägypten

12-Jähriger verliert Arm

Sperrt Österreich bald zu?

Regierung berät über Maßnahmen