Mordversuch an Tochter

Fast 10 Minuten gewürgt

(06.02.2020) Sie soll versucht haben ihre eigene Tochter zu erwürgen und dafür muss sich heute eine Kärntnerin am Landesgericht Klagenfurt verantworten.

Im vergangenen Juli soll die Angeklagte ihre 21-jährige Tochter plötzlich attackiert haben. Sie soll das Opfer sieben bis zehn Minuten mit beiden Händen im Halsbereich heftig gewürgt haben. Außerdem soll sie ihr eine Decke aufs Gesicht gedrückt haben. Die Tochter hat den Angriff zum Glück überlebt.

Die Staatsanwaltschaft fordert die Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher, denn die Mutter soll laut Gutachten nicht zurechnungsfähig sein.

(mc)

Wirtschaft extrem geschrumpft

größter Einbruch seit 2. Weltkrieg

Gorilla attackiert Pflegerin

Drama im Zoo von Madrid

Wien: Registrierung im Lokal

Wie ehrlich sind die Gäste?

662 Corona-Neuinfektionen

Zahlen weiter hoch

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung

Tirol: Mysteriöser Vorfall

2 Menschen kippen einfach um

Schnee in Österreich!

In Salzburg und Tirol

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"