Mordversuch an Tochter

Fast 10 Minuten gewürgt

(06.02.2020) Sie soll versucht haben ihre eigene Tochter zu erwürgen und dafür muss sich heute eine Kärntnerin am Landesgericht Klagenfurt verantworten.

Im vergangenen Juli soll die Angeklagte ihre 21-jährige Tochter plötzlich attackiert haben. Sie soll das Opfer sieben bis zehn Minuten mit beiden Händen im Halsbereich heftig gewürgt haben. Außerdem soll sie ihr eine Decke aufs Gesicht gedrückt haben. Die Tochter hat den Angriff zum Glück überlebt.

Die Staatsanwaltschaft fordert die Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher, denn die Mutter soll laut Gutachten nicht zurechnungsfähig sein.

(mc)

Keine FFP2-Maske

25 Euro Strafe!

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung