Mordversuch im Pflegeheim

Mit Stromkabel

(27.04.2021) Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt hat ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Mordes nach einem Zwischenfall in einem Pflegeheim im Bezirk Villach-Land eingeleitet. Ein alkoholkranker Bewohner griff seinen dementen Mitbewohner an und versuchte, diesen mit einem Stromkabel zu erwürgen, sagte Behördensprecher Markus Kitz auf APA-Anfrage zu einer Meldung des ORF Kärnten. Die Pfleger schritten ein.

"Wir müssen prüfen, ob es eine Vorsatztat ist oder ein Fall für eine Einweisung", erklärte Kitz. Der 86 Jahre alte Beschuldigte befand sich nach dem Vorfall in der Psychiatrie in Klagenfurt. Das Opfer ist ebenfalls über 80 Jahre alt. Die Staatsanwaltschaft muss nun auch über eine Festnahme, beziehungsweise über einen Antrag auf Untersuchungshaft entscheiden.

(fd/apa)

Debatte um Fiaker-Verbot

"aus Gründen des Tierschutzes"

Einbrecher schläft ein!

Zu müde für einen Raubzug

Gehört Schweden bald zur NATO?

Debatte auch in Parlament in Helsinki

In Europa wirds staubig!

Neuer Saharastaub ist unterwegs

Seltener Zoo-Nachwuchs

Fünf Sandkatzen-Babys geboren

Trend zum Heiraten rückläufig

Immer mehr Scheidungen

Aus für Russen-McDonald's

McDonald's zieht sich aus Land zurück

Kleinkind totgebissen

Tödliche Hundeattacken in England