Mordversuch nach Disco-Anmache

Mit Auto auf Gegner zugerast

(15.04.2019) Sie sollen versucht haben, einige Kontrahenten über den Haufen zu fahren und dafür droht einem Pärchen heute am Landesgericht Leoben lebenslange Haft. Die angeklagte Frau soll letzten Oktober von drei Männern in einer Disco in Liezen bedrängt worden sein. Nach heftigen Worten und Handgreiflichkeiten sollen die 28-Jährige und ihr Freund dann mit dem Auto geflüchtet sein. Doch plötzlich soll der Fahrer umgedreht haben und auf die Kontrahenten zugerast sein. Ein 41-Jähriger hat dabei lebensgefährliche Verletzungen erlitten.

Die Anklage lautet auf versuchten Mord. Die Frau ist dabei als Bestimmungstäterin angeklagt. Sie soll ihren Freund zur Wahnsinnstat angestiftet haben. Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
"Es droht beiden bis zu lebenslanger Haft. Wobei natürlich im Prozess vieles berücksichtigt werden muss. Sind die beiden bisher unbescholten? Ist Alkohol im Spiel gewesen? Handelt es sich wirklich um versuchten Mord oder doch um versuchten Totschlag? Ich gehe aber davon aus, dass unbedingte Haftstrafen verhängt werden."

HC präsentiert Wahlkampfsong

für die Wien-Wahl

Manaus erreicht Herdenimmunität

als erste Stadt weltweit

CoV-Infizierter reist durch Ö

Mit Flugzeug und Zug

Banküberfall in Wien

Bewaffneter Täter flüchtig

Juwelierräuber in Wien gesucht

Wer hat diese Männer gesehen?

Chrissy Teigen trauert um Baby

Model erlitt Fehlgeburt

Taliban-Terrorist in OÖ gefasst

wollte Frau köpfen

Tote bei Waldbränden in Kalifornien

Kampf gegen Flammen geht weiter