Mordversuch nach Disco-Anmache

Mit Auto auf Gegner zugerast

(15.04.2019) Sie sollen versucht haben, einige Kontrahenten über den Haufen zu fahren und dafür droht einem Pärchen heute am Landesgericht Leoben lebenslange Haft. Die angeklagte Frau soll letzten Oktober von drei Männern in einer Disco in Liezen bedrängt worden sein. Nach heftigen Worten und Handgreiflichkeiten sollen die 28-Jährige und ihr Freund dann mit dem Auto geflüchtet sein. Doch plötzlich soll der Fahrer umgedreht haben und auf die Kontrahenten zugerast sein. Ein 41-Jähriger hat dabei lebensgefährliche Verletzungen erlitten.

Die Anklage lautet auf versuchten Mord. Die Frau ist dabei als Bestimmungstäterin angeklagt. Sie soll ihren Freund zur Wahnsinnstat angestiftet haben. Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
"Es droht beiden bis zu lebenslanger Haft. Wobei natürlich im Prozess vieles berücksichtigt werden muss. Sind die beiden bisher unbescholten? Ist Alkohol im Spiel gewesen? Handelt es sich wirklich um versuchten Mord oder doch um versuchten Totschlag? Ich gehe aber davon aus, dass unbedingte Haftstrafen verhängt werden."

Flyer mit Falschinfos

Vor Wiens Schulen verteilt

Brutales Aufnahmeritual

Prozess nach Todesfall

Papagei beißt Merkel

In deutschem Vogelpark

Norwegen hebt Regeln auf

Hohe Impfquote

ÖVP: Kickl-Test reicht nicht

Bestätigung durch Spital gefordert

Weltweiter Klimastreik

Friday's for Future in Österreich

Kickl zeigt Antikörpertest

"Hab nicht gelogen"

Jason Derulo wieder Single

Kurz nach Geburt des Sohnes