Mordversuch nach Disco-Anmache

Mit Auto auf Gegner zugerast

Sie sollen versucht haben, einige Kontrahenten über den Haufen zu fahren und dafür droht einem Pärchen heute am Landesgericht Leoben lebenslange Haft. Die angeklagte Frau soll letzten Oktober von drei Männern in einer Disco in Liezen bedrängt worden sein. Nach heftigen Worten und Handgreiflichkeiten sollen die 28-Jährige und ihr Freund dann mit dem Auto geflüchtet sein. Doch plötzlich soll der Fahrer umgedreht haben und auf die Kontrahenten zugerast sein. Ein 41-Jähriger hat dabei lebensgefährliche Verletzungen erlitten.

Die Anklage lautet auf versuchten Mord. Die Frau ist dabei als Bestimmungstäterin angeklagt. Sie soll ihren Freund zur Wahnsinnstat angestiftet haben. Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
"Es droht beiden bis zu lebenslanger Haft. Wobei natürlich im Prozess vieles berücksichtigt werden muss. Sind die beiden bisher unbescholten? Ist Alkohol im Spiel gewesen? Handelt es sich wirklich um versuchten Mord oder doch um versuchten Totschlag? Ich gehe aber davon aus, dass unbedingte Haftstrafen verhängt werden."

Tödlicher Brand in NÖ

Familie im Schlaf überrascht

Virus: Bankomaten spucken Geld

Gauner betreiben "Jackpotting"

Heute ist Equal Pay Day

Frauen arbeiten jetzt gratis

"GlobeArt Award 2019" vergeben

Kapitänin Rackete wurde prämiert

Bub (3) gerät in Maschine

Arm muss amputiert werden

Brexit-Entscheidung vertagt

Austrittsdatum wieder offen

Horror-Keime in Hundefutter

Antibiotika völlig wirkungslos

Auf Dating-Portalen abgezockt

Frau fällt auf 2 Gauner rein