MTV VMAs: Das waren die Skandale

NICKI MINAJ PRPhotos 3 611

Was für eine Show! In L.A sind in der Nacht die MTV Video Music Awards vergeben worden. Als bestes Video des Jahres wird "Bad Blood" von Taylor Swift featuring Kendrick Lamar ausgezeichnet.

Und das waren die drei krassesten Momente der Show:

Rapper Kanye West redet 13 Minuten lang wirres Zeug und verkündet am Schluss, er wolle US-Präsident werden.

Mega-Aufregung auch um Rapperin Nicki Minaj. Zuvor hat es ja zwischen ihr und Miley Cyrus schon einen Zickenkrieg gegeben. Nicki nennt Miley schließlich auf offener Bühne "Bitch"!

Und Justin Bieber? Ja, der war auch da und er hat nach seiner Performance zu weinen begonnen.

Und das sind die Gewinner in den wichtigsten Kategorien:

Video des Jahres: Taylor Swift ft. Kendrick Lamar – “Bad Blood”

Bestes Pop-Video: Taylor Swift – “Blank Space”

Bestes Video (Männer): Mark Ronson ft. Bruno Mars – “Uptown Funk”

Bestes HipHop-Video: Nicki Minaj – “Anaconda”

Bestes Video (Frauen): Taylor Swift – “Blank Space”

Berlin bekommt Bums-Boxen

Schäferstündchen am Straßenrand

Erster DJ im Weltall!

WCD schickt ihn auf ISS

15 Tonnen Eis schmelzen davon

Verrückter Vorfall in Deutschland

Katze löst schweren Crash aus!

In Salzburg

Test: Instagram ohne Likes

Schluss mit Konkurrenzkampf?

Tod durch Metall-Strohhalm!

Tragischer Vorfall in England

Strache urlaubt wieder in Ibiza

Back to the Island

Mordalarm: LKW-Fahrer tot

Tirol: Trucker erschlagen?