MTV VMAs: Das waren die Skandale

NICKI MINAJ PRPhotos 3 611

(31.08.2015) Was für eine Show! In L.A sind in der Nacht die MTV Video Music Awards vergeben worden. Als bestes Video des Jahres wird "Bad Blood" von Taylor Swift featuring Kendrick Lamar ausgezeichnet.

Und das waren die drei krassesten Momente der Show:

Rapper Kanye West redet 13 Minuten lang wirres Zeug und verkündet am Schluss, er wolle US-Präsident werden.

Mega-Aufregung auch um Rapperin Nicki Minaj. Zuvor hat es ja zwischen ihr und Miley Cyrus schon einen Zickenkrieg gegeben. Nicki nennt Miley schließlich auf offener Bühne "Bitch"!

Und Justin Bieber? Ja, der war auch da und er hat nach seiner Performance zu weinen begonnen.

Und das sind die Gewinner in den wichtigsten Kategorien:

Video des Jahres: Taylor Swift ft. Kendrick Lamar – “Bad Blood”

Bestes Pop-Video: Taylor Swift – “Blank Space”

Bestes Video (Männer): Mark Ronson ft. Bruno Mars – “Uptown Funk”

Bestes HipHop-Video: Nicki Minaj – “Anaconda”

Bestes Video (Frauen): Taylor Swift – “Blank Space”

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden