Müll-Problem am Großglockner!

(13.07.2018) Das Wut-Posting eines Tiroler Hüttenwirts regt auf Facebook derzeit mega auf. Darin wettert er nämlich ordentlich gegen seine Gäste. In der Stüdlhütte am Großglockner können Bergsteiger selbst mitgebrachte Snacks zu sich nehmen. Doch viele Gäste räumen ihren Müll einfach nicht weg, weshalb die gemütliche Hütte total verdreckt.

In einem Facebook-Post zeigt Pächter Matteo Bachmann Fotos von den Müllbergen in der Hütte. Er schreibt, dass er täglich rund 300 Liter Müll - hauptsächlich Essensreste und Bierdosen - zusammenklauben müsse.

Matteo Bachmann sagt im KRONEHIT-Interview:
"Wir sind auf einer Höhe von 2.800 Metern und müssen den Müll per Seilbahn ins Tal bringen - das dauert Stunden! Wenn jeder einfach das, was er mit auf den Berg nimmt, wieder mit runterträgt, hätten wir dieses Problem nicht. Vor allem ist es doch viel schwieriger, eine volle Bierdose auf den Berg zu schleppen, als eine leere Dose wieder mitzunehmen."

Top Secret: Pandemie-Lager

Meist gesichterter Ort in Wien

Paris: Eiffelturm evakuiert

Einsatz nach Bombendrohung

Gin-Tonic-Bratwurst

der etwas andere Fleischhauer

Schnelltests für Passagiere

Start im Oktober?

Frau (55) von Partner erstochen

Bluttat in Niederösterreich

Selbstversuche bei Forschern

Im Wettrennen um den Impfstoff

Drama am Fußball-Platz

Verletzte nach Blitzeinschlag

141 Kekse in fünf Minuten

GB: Neuer Weltrekord