"Müllsack" im All entdeckt

Was steckt dahinter?

(31.01.2019) Kurioser Fund auf Hawaii (USA)! Mit Hilfe eines ATLAS-Teleskops (Asteroid Terrestrial Impact System) haben Forscher ein mysteriöses Objekt im All entdeckt.

Laut Medienberichten ist das „müllsackartige Objekt“ sehr leicht, aber relativ breit. Es hat einen Durchmesser von mehreren Metern.

Was hat es mit dem merkwürdigen Objekt auf sich? Wissenschaftler bezeichnen das Teil als "leeren Müllsack" und haben sich intern auf die Bezeichnung A10bMLz geeinigt. Man geht davon aus, dass es sich möglicherweise um ein Stück Metallfolie handelt, das nach einem Raketenstart übrig geblieben ist.

Die Umlaufbahn des Objekts kann sich innerhalb weniger Tage drastisch ändern. Das ist sehr ungewöhnlich! Der Grund dafür? Die geringe Masse reagiert sehr empfindlich auf den Strahlendruck der Sonne.

Für die Forscher ist es deshalb beinahe unmöglich herauszufinden, wo sich das Objekt in nächster Zeit hinbewegen könnte.

In der Vergangenheit hat es schon mehrere ähnliche Fälle gegeben. Das Besondere daran: Noch nie zuvor war aber eine solcher „Müllsack“ so weit von der Umlaufbahn entfernt!

Lehrer & Schüler in Quarantäne

+++ Corona-Liveticker +++

Corona: Das müssen Schulen tun

Checkliste des Ministeriums

16-Jährige von Ex attackiert

Lebensgefahr!

Mochovce: Droht Supergau?

Notstromsystem ist schrott

Taylor als Macho-Mann!

Dwayne Johnson mit dabei

"Bianca": Unzählige Einsätze

Horrornacht für Feuerwehren

Kälteschock im Traunsee: tot

Mann stürzt nach Party in See

LIVE-Ticker: Coronavirus

Fälle in Österreich