"Müllsack" im All entdeckt

Was steckt dahinter?

(31.01.2019) Kurioser Fund auf Hawaii (USA)! Mit Hilfe eines ATLAS-Teleskops (Asteroid Terrestrial Impact System) haben Forscher ein mysteriöses Objekt im All entdeckt.

Laut Medienberichten ist das „müllsackartige Objekt“ sehr leicht, aber relativ breit. Es hat einen Durchmesser von mehreren Metern.

Was hat es mit dem merkwürdigen Objekt auf sich? Wissenschaftler bezeichnen das Teil als "leeren Müllsack" und haben sich intern auf die Bezeichnung A10bMLz geeinigt. Man geht davon aus, dass es sich möglicherweise um ein Stück Metallfolie handelt, das nach einem Raketenstart übrig geblieben ist.

Die Umlaufbahn des Objekts kann sich innerhalb weniger Tage drastisch ändern. Das ist sehr ungewöhnlich! Der Grund dafür? Die geringe Masse reagiert sehr empfindlich auf den Strahlendruck der Sonne.

Für die Forscher ist es deshalb beinahe unmöglich herauszufinden, wo sich das Objekt in nächster Zeit hinbewegen könnte.

In der Vergangenheit hat es schon mehrere ähnliche Fälle gegeben. Das Besondere daran: Noch nie zuvor war aber eine solcher „Müllsack“ so weit von der Umlaufbahn entfernt!

EU-Gesundheitsbehörde

Warnungen vor Delta Variante

Eurofighter: Alarmstart

Kein Kontakt zu Flugzeug

Hai-Angriff auf Vogel

Touristen schockiert

Angekettet auf Bahngleis!

Hund überlebt dank Zugbremsung

Spiderman trifft Papst

sorgt für Aufsehen

Nach 1 Corona-Fall:

Stadt verordnet Maßnahmen

Spanferkel Statue ärgerlich

Tierschützer laufen Sturm

Wega Einsatz nach Streit

PKW-Lenker und Waffen