US-Drama: Mütter im Club, Baby stirbt daheim

(12.11.2015) Diese US-Mütter schocken das Netz!

Die beiden Frauen gehen in die Disco, lassen ihre Kinder einfach alleine zuhause! Das jüngste Kind ist erst ein Jahr alt, das älteste gerademal acht. In dem Haus in Alabama spielt sich dann ein Drama ab: Das Baby wird von einem achtjährigen Buben totgeprügelt. Das kleine Mädchen soll nicht aufgehört haben zu weinen, der Bub schlägt darum wie wild auf es ein.

Niemand schaut nach dem Baby

Die beiden Mütter bekommen davon nichts mit, sie machen sich offenbar einen feinen Partyabend, der Polizeisprecher von Birmingham:
"In dieser Nacht haben sie dann beschlossen in den Club zu gehen, so gegen 11 Uhr abends, heimgekommen sind sie dann erst wieder um 2 in der Früh. Das Traurige ist vor allem, dass sie da dann nicht einmal nach dem Baby geschaut haben. Wir wurden erst am nächsten Morgen um halb elf alarmiert."

Achtjähriger wegen Mordes angeklagt!

Das Unfassbare: Der Achtjährige wird jetzt wegen Mordes angeklagt. Die Polizei glaubt er hat das Baby bewusst umgebracht, damit es endlich still ist. Die Mutter der Kleinen muss wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht.

Trauerzug

Der Schock in Birmingham ist groß. In Gedenken an die kleine Kelci Lewis geht die Gemeinde auf die Straße:

Mehrheit für Massentests

Kanzler Kurz lobt Länder

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt