Musikvideo völlig in Schwerelosigkeit

(12.02.2016) Ein Musikvideo völlig in Schwerelosigkeit gedreht. Die US-Band „OK Go“ ist heute im Netz in aller Munde. Sie hat wochenlang dafür trainiert, ihr neues Musikvideo völlig schwerelos zu drehen. Und zwar in einem speziellen Flugzeug. Bei sogenannten Parabelflügen gibt es bis zu 50 Sekunden keine Schwerkraft. Und zwar beim Absteigen - zuvor steigt das Flugzeug extrem auf, dabei wirkt die doppelte Schwerkraft.

Für den Videodreh hat die Band 8 Parabelflüge gebraucht, das hat insgesamt 40 Minuten gedauert. Und natürlich auch notwendig: Unzählige Simulationen und Medikamente gegen Übelkeit. Insgesamt, so die Band, hat sich von den Crewmitgliedern wohl an die 60 Mal jemand übergeben.

Flugexperte Gerald Aigner vom Magazin AustrianWings zollt den Musikern seinen Respekt:
"Parabelflüge an sich sind schon etwas relativ Außergewöhnliches. Jetzt in Verbindung mit einem Musikvideo - das ist sehr kurios. Wenn man dann noch zur Musik recht frisch agieren und spielen kann, dann zeigt das, dass man in einer relativ guten körperlichen Verfassung ist, um mit den Kräften fertig zu werden."

Rätsel um versuchte Entführung

Weiter keine Spur von Tätern

Black Friday: Impulskauf-Falle

"Erst denken, dann kaufen!"

Fucking benennt sich um

Zu viele Witze

Mann packt Radarbox ein

zu schnell unterwegs

228.000 Infizierte in Österreich

Mitte November

Xmas: 2/3 wollen normal feiern

Das ergibt Umfrage

Corona: Wien testet Bevölkerung

von 2. bis 13. Dezember

Corona-Patient: Letztes Bild

Video-Appell von Arzt