Muslime in Wien attackiert!

(14.11.2014) Muslime werden zunehmend Opfer von Angriffen! Erst vor Kurzem sind in Wien zwei Musliminnen mit Kopftuch an einer Bim-Station angegriffen worden. Ein Mann hat sie als „ISIS-Tussis“ und „Talibanerinnen“ beschimpft. Als sich eine der beiden verteidigen will, soll der Mann ihr sogar mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben.

Die Menschen verwechseln traurigerweise die Extremisten in Kriegsgebieten mit normalen Menschen, sagt Carla Amina Baghajati von der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich:
"Schau doch bitte, wie die Muslime hier in Österreich wirklich sind und nicht auf ein paar durchgeknallte Extremisten, die fürchterliche Menschenrechtsverletzungen begehen, über die wir uns genauso aufregen, weil das im Namen unserer Religion passiert, die so pervertiert wird."

Hier siehst du ein Video der Attacke:

Schule: Zoff um CoV-Regeln

Zeit für Lösungen drängt

Hans Krankl festgenommen

Nach Bundesliga-Match

Formel 1 Auto auf Autobahn

Polizei ermittelt nach Video

Zug erfasst Jugendlichen

NÖ: 18-Jähriger tot

Verkehrsunfall in Schladming

Drei Menschen sterben

"Schweigen gleicht Mitschuld"

Selenskyj spricht zu Russen

81-Jährige vor Gericht

Nach Tod der Tochter

Kleinkind bei Unfall verletzt

Notarzthubschrauber im Einsatz