Muslime in Wien attackiert!

(14.11.2014) Muslime werden zunehmend Opfer von Angriffen! Erst vor Kurzem sind in Wien zwei Musliminnen mit Kopftuch an einer Bim-Station angegriffen worden. Ein Mann hat sie als „ISIS-Tussis“ und „Talibanerinnen“ beschimpft. Als sich eine der beiden verteidigen will, soll der Mann ihr sogar mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben.

Die Menschen verwechseln traurigerweise die Extremisten in Kriegsgebieten mit normalen Menschen, sagt Carla Amina Baghajati von der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich:
"Schau doch bitte, wie die Muslime hier in Österreich wirklich sind und nicht auf ein paar durchgeknallte Extremisten, die fürchterliche Menschenrechtsverletzungen begehen, über die wir uns genauso aufregen, weil das im Namen unserer Religion passiert, die so pervertiert wird."

Hier siehst du ein Video der Attacke:

Leonie: Prozesstag 3

Toxisch-letale Menge MDA

Mehr als 12k Neuinfektionen

Corona: Spitäler füllen sich

Job: Vernunft vs Leidenschaft

Wie hat man mehr Erfolg?

Stopp für Lobau-Tunnel?

Gewessler für den Klimaschutz

Feuerwehr im Wiener AKH

Gasgeruch sorgt für Panik

Hurrikan "Ian" bringt Chaos

Schäden noch nicht abschätzbar

Gas-Ausfall bei Schwechat

Auch ein Sabotage-Akt?

FIFA 23: Ende einer Ära

Das allerletzte FIFA-Game