Wirbel um Muslimin oben ohne

(13.03.2014) Eine Muslimin mit nackten Brüsten sorgt zurzeit weltweit für Aufsehen. Konkret geht es um eine neue Plakatkampagne von ‚American Apparel‘. Das Sujet zeigt eine Muslimin oben ohne, über dem Busen der Schriftzug ‚Made in Bangladesh‘. Das Label wirbt dafür, dass nur das Model aus Bangladesh stammt, die Mode aber ausschließlich in den USA hergestellt wird.

Das ginge auch anders, sagt Amina Baghajati von der Islamischen Glaubensgemeinschaft Wien:
‚Ich muss da eine Veranstaltung der Katholischen Frauen gestern Abend denken. Da ging es ums Spendensammeln für Textilarbeiterinnen in Indien. Und da ist man ohne ein derartiges Sujet ausgekommen – also, Provokation ist oft verständlich, aber die Botschaft muss ankommen. Hier kommt sie nicht wirklich an.‘

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"

2.571 Corona-Neuinfektionen

Neuer Rekordwert

Corona-Briefmarke aus Klopapier

von der Post