Mutmaßlicher Kinderschänder gefasst

(10.05.2016) In der Obersteiermark hat die Polizei einen mutmaßlichen Kinderschänder gefasst. Der 67-Jährige soll bereits im Februar einen 10-Jährigen in einen Keller gestoßen, festgehalten und unsittlich berührt haben. Zudem soll er ihn mit dem Umbringen bedroht haben, sollte er nicht schweigen. Letzte Woche soll er sich dann in aller Öffentlichkeit an den Buben rangemacht haben.

Eva Stockner von der Steirerkrone:
“Diesmal ist allerdings der 13-jährige Freund des Buben herbeigeeilt. Er hat den Mann beschimpft und bespuckt, die Buben sind geflüchtet und haben sofort Anzeige erstattet. Jetzt hat die Polizei den 67-Jährigen ausforschen können.“

Mann schießt auf Security

Wegen Gesundheitspass

Arbeit nur mit 3-G

Mehr Geimpfte in Italien

Waghalsiger Hochseilakt

Vom Eiffelturm über die Seine

Tochter im Auto gelassen

Nach Unfall

Unfall: 29-jährige tot

Auf der A2

Erderwärmung mit Folgen

Verlust von Menschenleben droht

Italien: Wird Cannabis legal?

Möglicherweise Referendum

Apres-Ski nur für Geimpfte?

Kurz stellt 1-G in Aussicht