Mutter kauft Kids 300 Geschenke

(11.12.2015)

Verwöhnende Rabenmutter oder die beste Mum der Welt? Die Britin Emma Tapping sorgt auf Facebook für einen Shitstorm, weil sie ein Foto mit einem regelrechten Berg von Geschenken unter und vor dem Weihnachtsbaum postet. Es sind rund 300 Geschenke für den Gesamtpreis von ca. 2.000 Euro – für ihre drei Kinder, ihren Ehemann und sich selbst.

Die Aufregung darüber versteht sie nicht, sagt sie:
"Es ist immer schon so gewesen, in meiner Familie war Weihnachten immer ganz groß. Aber manche kaufen nur zwei Geschenke und verwöhnen ihre Kids damit, es kommt doch drauf an, was es ist. Meine Kinder wissen das alles zu schätzen, und sie werden unterm Jahr kaum verwöhnt. Wir machen keinen teuren Urlaube, und wenn etwas kaputt geht, etwa das Handy, dann müssen sie es selbst finanzieren."

Reich sei die Familie aber nicht, sagt Emma:
"Alles in allem hat das etwa 2.000 Euro gekostet. Aber - ich hab keine Kreditkarte, ich kaufe einfach im Abverkauf. Was den vollen Preis kostet, das kaufe ich schon gar nicht. Ich tue einfach alles, damit meine Kids das beste Weihnachten haben, das es gibt."

Clubhouse: Darum boomt die App

"Exklusivität" als Erfolgsrezept

Daheimbleiber im Lockdown

Nur Wiener sind 'brav'

Vorsicht beim iPhone 12

Weg von Herzschrittmacher & Co

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter