Mutter mit Schemel erschlagen

Mordprozess in Klagenfurt

(03.10.2019) Er soll seine Mutter im Streit mit einem Holzschemel erschlagen haben und dafür muss sich ein 21-Jähriger heute am Landesgericht Klagenfurt wegen Mordes verantworten. Mutter und Sohn sollen ständig gestritten haben, vor allem wegen der Alkoholprobleme des Angeklagten. Im März ist die Situation dann eskaliert.

Gerichtssprecher Christian Liebhauser-Karl:
"Dem Mann wird vorgeworfen, dass er seiner Mutter mit einem Holzschemel zumindest 12 Hiebe gegen den Kopf und den Brustkorb verpasst haben soll."

Das Opfer ist seinen schweren Verletzungen erlegen, der Mann dürfte zum Tatzeitpunkt alkoholisiert gewesen sein. Ihm droht lebenslange Haft.

12-Jährige mit Faust geschlagen

Rassismus-Ermittlungen

Dealer-Trio in Wien gefasst

Halbes Kilo Heroin entdeckt

Von Walhaiflosse getroffen

Schnorchlerin schwer verletzt

Mann von Müllwagen getötet

90-Jähriger wurde überrollt

Adele zeigt neue Figur

Sängerin hat 45kg weniger

Pferd fast zu Tode gefüttert

von Urlaubern

Randale im Urlaubsflieger

Prügel für Maskenverweigerer

Frau gebar Baby am Strand

Schwangerschaft nicht bemerkt