Mutter mit Schemel erschlagen

Mordprozess in Klagenfurt

(03.10.2019) Er soll seine Mutter im Streit mit einem Holzschemel erschlagen haben und dafür muss sich ein 21-Jähriger heute am Landesgericht Klagenfurt wegen Mordes verantworten. Mutter und Sohn sollen ständig gestritten haben, vor allem wegen der Alkoholprobleme des Angeklagten. Im März ist die Situation dann eskaliert.

Gerichtssprecher Christian Liebhauser-Karl:
"Dem Mann wird vorgeworfen, dass er seiner Mutter mit einem Holzschemel zumindest 12 Hiebe gegen den Kopf und den Brustkorb verpasst haben soll."

Das Opfer ist seinen schweren Verletzungen erlegen, der Mann dürfte zum Tatzeitpunkt alkoholisiert gewesen sein. Ihm droht lebenslange Haft.

Vergewaltigung auf Herren-Klo

War es dieser Mann?

Hotels: Pfingsten eher schwach

Lage in Städten katastrophal

LKW rast in Menge

US-Proteste

Polizeiautos fahren in Menge

Proteste in New York eskalieren

Landesweite Proteste in den USA

Nach Mord an George Floyd

Keine Masken mehr an Schulen

Ab Mittwoch

Affen klauen Corona-Blutprobe

Mediziner wurde attackiert

"Magier" betrog 450 Menschen

um 3,6 Millionen Euro