Muttermilch soll Säuglinge

immunisieren

(13.04.2021) USA. Bereits geimpfte Mütter spenden jetzt ihre Muttermilch. Forscher vermuten, dass die in der Milch enthaltenen Antikörper, Babys vor dem Coronavirus schützen könnten. Daher versuchen manche Mütter jetzt sogar ihren Milchfluss wieder in Gang zu setzen. Es heißt auch, je länger die Babys gestillt werden, desto länger könnten sie geschützt werden. Belegt ist diese Hypothese noch nicht.

Impfungen in Amerika

Immer mehr Bundesstaaten geben die Impfungen für alle Erwachsenen frei. Nur Kinder sind davon eben noch ausgeschlossen.

(DP)

Debatte um Fiaker-Verbot

"aus Gründen des Tierschutzes"

Einbrecher schläft ein!

Zu müde für einen Raubzug

Gehört Schweden bald zur NATO?

Debatte auch in Parlament in Helsinki

In Europa wirds staubig!

Neuer Saharastaub ist unterwegs

Seltener Zoo-Nachwuchs

Fünf Sandkatzen-Babys geboren

Trend zum Heiraten rückläufig

Immer mehr Scheidungen

Aus für Russen-McDonald's

McDonald's zieht sich aus Land zurück

Kleinkind totgebissen

Tödliche Hundeattacken in England